Steinbrück oder Merkel?

Steinbrück oder Merkel? Deutschland hat die Wahl

Steinbrück oder Merkel? Deutschland hat die Wahl

Kurz vor der Bundestagswahl habe ich im Urlaub zu einem Buch gegriffen, das schon seit 2 Monaten im meinem Bücherregal auf mich wartet: Steinbrück oder Merkel? Deutschland hat die Wahl von Uwe-Karten Heye und Hugo Müller-Vogg. Das Buch beschäftigt sich mit den Wahlalternativen Rot-Grün und Schwarz-Gelb im Allgmeinen und ganz besonderns mit den beiden Spitzenkandidaten Peer Steinbrück und Angela Merkel und zwar jeweils aus dem Blickwinkel der beiden Autoren. Von A wie Arbeitsmarkt bis W wie Wirtschaftspolitik besprechen Uwe-Karsten Heye (ein Befürworter Steinbrücks) und Hugo Müller-Vogg (auf der Seite von Merkel) auf gegenüberliegenden Buchseiten die jeweiligen politischen Positionen. Dabei wird auch mit Kritik an der jeweils anderen Seite nicht gespart.

Am Ende des Buches sind dann noch Plädoyers für beide Kanditaten (10 Gründe für … 5 Gründe gegen …) und zwar von beiden Autoren zu finden. Interessant zu sehen, wie Heye und Müller-Vogg mit den speziellen Kompetenzen des anderen Spitzenkandidaten umgehen.

Alles in allem ein sehr spannendes Buch, das einen Überblick über die Positionen der Kandidaten, aber auch über deren Kapriolen der vergangenen Jahre, gibt. Zudem ist das Buch extrem leicht zu lesen und durch die kurzen Abschnitte (jeweils 2 Seiten zu einem Thema) auch „fürs Schwimmbad“ geeignet. Besonders gefallen hat mir der respektvolle Umgang mit den jeweils anderen Positionen. Etwas, das ich in der tagesaktuellen politischen Debatte mitunter sehr vermisse.

Für mich ist das Buche eine absolute Empfehlung! Auch dazu geeignet die eigenen Meinungen und Positionen mit denen der Kandidaten abgleichen, was zu einigem Nachdenken anregt.

Viel Spass beim Lesen!

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Politik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − zwei =