Jetzt aber wirklich Sanisbar

Baggage Claim in Sansibar

Baggage Claim in Sansibar

Ich bin nun auf der Insel. Der Flug von Daressalaam hat nur knapp 25 Minuten gedauert und ich bin schnell auf Sansibar angekommen. Bei Nacht habe ich leider nicht sehr viel von der Insel von Oben gesehen. Auf dem Rückflug haben wir dann aber hoffentlich mehr Glück. Der Flughafen hier ist natürlich sehr klein, aber das Baggage Claim war dennoch spektakulär 🙂 

Joy hat mich dann schon mit einem Fahrer erwartet und wir sind noch ca. 1 Stunde vom Dlughafen auf die Ostseite der Insel gefahren. Mir war total entgangen, dass hier wohl Linksverkehr ist. Und was für einer! Wir waren erst ein paar Minuten unterwegs und ich dachte „Oh mein Gott, wir werden alle sterben!“ Unser Fahrer fuhr zwar s

ehr zivilisiert, aber irgendwie sind alle unterwegs wie die Henker. Da wird rechts und links überholt, am Seitenstreifen sind permanent Fußgänger unterwegs und einige Motorradfahrer haben das mit dem Linksverkehr wohl noch nicht mitbekommen (ist auch keine Schande. War mir ja auch entgangen). Dadurch, dass natürlich alles sehr schlecht beleuchtet ist (also eigentlich garnicht), hatte man auf dem Rücksitz immer wieder das Gefühl, dass es ziemlich knapp wird… Aber natürlich sind wir gut angekommen.

Flug nach Sansibar

Flug nach Sansibar

Mein Zeitgefühl ist noch ein wenig daneben. Das liegt wohl zum Einen daran, dass es hier schon um 18.30h dunkel wird und zum anderen, dass ich einfach ziemlich übermüdet bin. Ich bin nun seit fast 36 Stunden auf den Beinen ud habe in der Zeit nur ungefähr 2-3 Stunden gedöst.

Unsere Villa steht in einem eingezäunten Komplex mit insgesamt 5 Häusern. Wir haben die einzige Villa, das heisst ein Haus ganz für uns alleine (die anderen Häuser haben alle lediglich einzelne Zimmer, die vermietet werden). Dann gibt es noch ein großes Restaurant, dass dazu gehört und in dem wir eben noch richtig gut gegessen haben. Hinter dem Restaurant liegt der Pool und dahinter dann gleich der Strand. Das Meer habe ich nun zwar noch nicht gesehen, daber man kann es hören. Bin gespannt, auf den ersten Blick morgen früh.

Dieser Beitrag wurde unter Urlaub abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + acht =