3. Tag Zugfahrt nach Delhi | Urlaub Indien 2017

Heute war mal wieder Reisetag. Dieses Mal mit der Bahn von Agra nach Delhi. Ein ganz schönes Abenteuer. Ich war sehr gespannt, wie wohl Zugfahren in Indien ist.

Den Vormittag haben wir noch in Agra im Hotel verbracht und uns auf einen kleinen lokalen Markt um die Ecke getraut. Es gab dort alles, was das Herz begehrt. Obst, Gemüse, etc.

Wir haben uns beide dort jedoch nicht wirklich wohl gefühlt. Wir haben dort nicht hingehört und haben dann auch nach ein paar Minuten wieder den Rückweg angetreten.

Unser Zug fuhr dann heute um 13.44h ab. Zumindest stand das so im Fahrplan. Joy sagte mir, dass sie beim letzten Mal mehr als 5 Stunden auf Ihren Zug warten musste. Ich war also auf eine lange Zeit am Bahnhof eingestellt.

Wir hatten jedoch Glück und der Zug kam mit nur ca. 20 Minuten Verspätung in Agra an.

Bei den Zügen gibt es so ungefähr fünf verschiedene Klassen (wenn ich mich nicht verzählt habe). Erste Klasse, zweite Klasse usw. Ab der 3. Klasse ist es für unsere Verhältnisse schon sehr rustikal, aber es geht noch deutlich einfacher. Ganz hinten will man aber wirklich nicht sitzen…

Um in Indien mit der Bahn zu fahren muss man vorher ein Ticket buchen und seinen Namen angeben. So kam uns nach dem Besteigen des Zuges dann auch ein Schaffner entgegen, der uns auf seiner Liste abhakte. Ganz schön spannend, dass so etwas in diesem riesigen Land so gut funktioniert.

Die Bahnfahrt war sehr entspannt. Sehr schnell wird der Zug auch nicht. Wir hatten zwei Plätze im Schlafwagen. Da wird dann einfach das Bett oben weggeklappt und man sitzt zu zweit auf dem unteren Bett.

Mit uns im Abteil war eine Familie, die schon mehr als 24 Stunden im Zug saß, ebenfalls wie wir auf dem Weg nach Delhi. Wir haben uns ganz nett mit ihnen unterhalten und natürlich durfte auch das obligatorische Gruppenbild nicht fehlen. Wir haben jetzt ganz enge Freunde in Indien…

Ich fand den Zug sehr sauber. Vor allem, da er schon mehr als 2 Tage unterwegs war. Da habe ich in deutschen Regionalbahnen schon schlimmeres vorgefunden.

Der Abend in Delhi war dann eher ruhig. Einchecken im Hotel (mit einer netten Begrüßung für die Honeymooner), Abendessen und dann ab ins Bett.

Morgen treffen wir uns mit der Familie Singh, die Joy letztes Jahr im Zug nach Delhi kennen gelernt hatte (ich sag ja, enge Freunde in Indien…). Ich bin schon sehr gespannt, wie das wird.

Dieser Beitrag wurde unter Urlaub abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × vier =